GSWG Senne

Gemeinnützige Siedlungs- und Wohnungs­bau­genossenschaft Senne eG, Bielefeld

Projekt: Breitbandkabel-Modernisierung

Ausgangssituation

Bislang wurde die Medienversorgung durch die Wohnungsbaugenossenschaft selbst betrieben. Allerdings galt die verbaute Technik als nicht mehr zeitgemäß, Reaktionszeiten bei Störungen wurden als zu lang empfunden, der Service erschien optimierbar. Aufgrund der multikulturellen Mieterstruktur bestand eine hohe Nachfrage nach ausländischen TV-Angeboten.

Leistungen der WTM

Im Rahmen der Projektsteuerung ermittelte die WTM zunächst den Bedarf, entwickelte aus dem Datenmaterial realisierbare Konzepte und legte dann in gemeinsamen Beratungen mit der Genossenschaft eine Strategie fest. Anschließend wurde der Markt sondiert. Schließlich trat man in Verhandlungen mit mehreren Breitbandkabel-Dienstleistern ein. Ziel war es, eine langfristige und zugleich kostengünstige Breitbandkabelversorgung der Genossenschaft auf dem heute und in Zukunft höchsten technischen Niveau zu gewährleisten.

Ergebnis

Der WTM gelang es, unter Beachtung gestattungsvertraglicher Fragestellungen einen attraktiven Paketpreises für Kabelfernsehen, Internet und Telefonie bei einem namhaften Anbieter auszuhandeln. Die Realisierung der neuen Technik übernahm eine Genossenschaftstochter gemeinsam mit dem neuen Kabelnetzbetreiber. Die nunmehr vorhandene Breitbandkabelversorgung steigert die Attraktivität des genossenschaftlichen Wohnraums. Der günstige Paketpreis wirkt sich positiv auf die Mieterzufriedenheit aus.

Darüber hinaus bieten sich durch das neue Angebot weitere Chancen: Da die neue Technologie einen Spielraum für Nettomietanpassungen ermöglicht und gleichzeitig die Betriebskosten reduziert werden, ergibt sich der positive Effekt höherer Nettomieteinnahmen, die vollständig im Unternehmen verbleiben.

Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.